Über mich

Ich tanze seit ich 4 Jährig bin, bereits damals stand ich im Ballettsaal. Mein Tanz auf der Bühne, im Unterricht und im Leben hat sich mit mir und den Jahren immer verändert und weiterentwickelt. Ein langer Weg mit vielen Eindrücken, Veränderungen und Erkenntnissen.

Ich absolvierte meine professionelle Tanzausbildung zur klassischen Bühnentänzerin und Tanzpädagogin an der Ballettberufschule Beatrice Consuelo in Genf und der Schweizerischen Ballettberufsschule in Zürich. Zusätzlich habe ich das Tänzerinnen und Tanzlehrerinnen Diplom der Royal Academy of Dance, London (RAD) abgeschlossen. Danach folgte die Leitung einer eigenen Ballettschule für Kinder und Jugendliche nach der Methode RAD. 

Später folgte die Ausbildung in argentinischem Tango bei Pablo Veron, Claudia Codega und Esteban Moreno, Corina de la Rosa und Julio Balmaceda. Vorallem Pablo Veron hat meine heutige Sicht auf den Tango Argentino stark geprägt. Tango wird zu meiner Leidenschaft und ich tanze Shows und unterrichte in ganz Europa als freischaffende Tänzerin. Zudem interessiert mich die Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Tango. So wirke ich in verschiedenen Projekten als Tänzerin und Choreografin mit. Als Mitglied von "Las Tangueras" - der ersten Frauentangogruppe in Europa - feierten wir viele Erfolge. Ich bin immer noch eine der wenigen Frauen, die beide Rollen im Tango beherrschen und tanzen können. Längere Aufenthalte in Buenos Aires folgten wo ich in den Kursen von Julio und Corina auch unterrichtete. Mit Claudia Codega und Esteban Moreno tanzte ich am Fringe Festival in Edinburgh im erfolgreichen Stück Destino Tango mit. Mit Felix Dumeril und Oliver Dähler war Maria de Buenos Aires in modernen Choreografien im Stadttheater Bern und Chur gezeigt worden. 

Es folgt die tanzwisschenschaftliche Ausbildung an der Universität Bern, wo ich mich für die Analyse von choreografischen Prozessen auseinandersetze. Darauf bilde ich mit in zeitgenössischem Tanz und Tanzimprovisation, Gaga sowie Yoga, Meditation, Feldenkrais und verschiedenen Körpertherapien weiter und schliesse den Master Coach im Autogenen Training ab. Ich erforsche den Zusammenhang von Bewegung und Wahrnehmung sowie der Wechselwirkung zwischen Körper und Geist und den positiven Effekt auf unsere Gesundheit. Daraus sind das ganzheitliche Bewegungstraining und die imaginative Tanzimprovisation entstanden.

Die detaillierte Auflistung meiner Tätigkeiten in Bühnenprojekten sowie Workshops im In- und Ausland finden Sie in den entsprechenden Portfolios "Tanzunterricht" und "Projekte".


Ausbildungen

2019 Ausbildung als Rückentrainerin BGB, Verband für Gesundheit und Bewegung

2018 - 2019 Coach und Master Coach Autogenes Training, Institut für ganzheitliche Methodik IGM

2008 - 2010 Diploma of Advanced Studies Tanzkultur, Universität Bern

1999 - 2000 Aufenthalt in Buenos Aires, Weiterbildung bei Julio Balmaceda und Corina de la Rosa

1995 - 1999 Aus- und Weiterbildung Tango Argentino bei Pablo Veron, Claudia Codega und Esteban Moreno

1991 Tanzpadägogik Diplom Teachers Certificate T.C. der Royal Academy of Dance, London

 1990 Bühnentänzerinnen Diplom Advanced Certificate A.R.A.D. der Royal Academy of Dance, London

1985 - 1988 Schweizerische Ballettberufsschule Zürich

1984 - 1985 Ballettberufsschule Beatrice Consuelo, Genf


Mitglied

Danse Suisse, Berufsverband der Schweizer Tanzschaffenden, anerkannt im Berufsregister

Mitglied des Berufsverbandes Bewegung und Gesundheit

GTF Gesellschaft Tanzforschung

Seit 2012 Kulturkommission des Kanton Bern, Tanz und Theater